Sein Pyjama liegt in meinem Bett
Sein Kamm in meiner Bürste steckt
Was soll das
Seine Schuhe stehn in Reih und Glied
Ein Anblick, den man gerne sieht
Was soll das
Sein After-Shave klebt in der Luft
Warum hat er nicht gleich meins benutzt
Was soll das
Du sagst, er wohnt ab jetzt bei dir
Und zeigst nur stumm auf die Ausgangstür
Was soll das
Du kochst gerade sein Leibgericht
Meine Faust will unbedingt in sein Gesicht
Und darf nicht
Von Verlegenheit überhaupt keine Spur
Er ist ´ne wahre Frohnatur
Er grinst nur
Womit hab ich das verdient, daß der mich so blöde angrient
Warum hast du mich nicht wenigstens gewarnt
Zu einer betrogenen Nach hätt ich vielleicht nichts gesagt
Hätt mich zwar schockiert, wahrscheinlich hätt ich´s noch kapiert
Aber du hast ja gleich auf Liebe gemacht
Sein Kopf stützt sich auf sein Doppelkinn
Seit wann ziehts dich zu Fetten hin
Los sag was
Wie man an einen solchen Schwamm
Sein Herz einfach verschleudern kann
Los sag was
Ich laß dich viel zu oft allein
Aber der muß es doch nun wirklich nicht sein
Was soll das
Womit hab...
Ihr glotzt mit euren Unschuldsmienen
Wie zwei, die einander verdienen
Spielt verliebt, doch ihr lacht zu laut
Hat dich beim Wühlen in den Kissen
Denn nie dein Gewissen gebissen
Seit wann bist du so abgebrüht
Hast mich so schnell abgeliebt
Womit hab...

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir