überall ist bitterkeit
farbenfroh ein schicksalsschlag
rasch bohren nägel
aus denen das verlangen schreit

tausend haben paradiese
ich hab äber tausend ohren
traürnd ofer treten süchtig
über unsren massenwahn

verblasste traumlawinen
märchen haben winterzeit
stunden die uns überholen
meine schläfe bricht in zwei

geistig narbenlabyrinthe
ärzte züchten wunderblumen
rot bemalte augenhölen
das gehirn in stumpfsinn treibt

käfig voll betroffenheit
spalte ich mein summend schädel
schlüssel heisst verstand
sag wer hat mich eingesperrt

sprachlos katastrophen
wir sind davon weit entfernt
der glocken greller ton
ich fühle mich so hilflos oben

könnt ich nur einmal...

schall sein - licht sein
über uns und allem schweben
rauch sein - keim sein
von meiner tafel furchtlos geben

mein kopf ist die sonne
meine sonne ist aus wut

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir