Ein herr in falten fühlt den erdball rauchend unter sich drehen
Greift sich fleisch aus mütterleins schoss spiegelt sich im erdversteck
In seinem herz zerfallen emotionen hielt er sich für ausgelöscht
Zeit seines lebens folgen ihm schmerzen sitzt er nun in letargie

In seiner hand heilig versprechen die er mit lügen brach
Durch leid getrieben auf bergen krichend stürtzt an kalter felsenwand
Frei im fallen lauscht er den chören die der wind endlos wiederholt
Sei dir gewiss dein schicksal ist fremd brüderlein mensch will deinen trohn

Er folgte dem leisen pfad zu den sternen schwärzlichste torheit im sinn
Der kahle mond begrüsst in im sterben wohin seele willst du gehn
Ich such den weisen um ihm zu zeigen unten die erde sie glüht
Der mond hocherstaunt stösst ihn kalt lachend zur brennend erde zurück

Dein leben ist dein leben ist dein sieg
Halte fest was du beweisen kannst
Dein leben ist dein leben ist dein tod
Halte aus bis du dich selbst erkannt

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir