Als wir damals hand in hand nicht schuldig waren
War die zeit speil um speil nur undankbar
Wenn wir uns in reinem zorn gestritten haben
Ist die welt nicht unter uns zu staub zerfallen

Als wir kinder groß ob klein ganz mutig waren
Ist die zeit nur sonderbar im schlaf vergangen
Weil der weg in unsren augen neblig war
Ist die welt zu groß für uns im geiste klar

Als mich vater mittellos dem hause bannt
Ist die zeit zum himmel hoch dem nerzen nah
Wenn ich mich zum erstennial der wahrheit stell
Ist die welt hart wie stein und unbezahlt

Als mich damals stund um stund die nacht verschlang
Ist die zeit klammheimhch ihrem weg gefolgt
Wenn wir uns seelenblass dem ende nah'n
Ist die welt unverbraucht und wehen starr

Bruder vergib mir
Schwester schenk mir I rost

Gott lass mich leiden
Der teufel gibt mir brot
Mensch gib mir seele
Und mutter gib mir blut

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir