Was ist mit der Welt passiert, haben wir nicht irgendwann genug.
Ich sehe nichts als Tod und elend, gäb's Gott, wir wären lange schon tot.
Was ist mit dem Geist passiert, er wird zu lange schon kontrolliert.
In eisern' Ketten kaserniert, der Mensch kommt, wird auch sterben.

Was ist mit dem Mut passiert, haben wir versäumt ihn zu versteh'n.
Ich fühle Angst und Leere, im Gleichmut sind wir längst verkauft.
Was ist mit dem Kind passiert, sehen wie's im Traum sich bäumt.
Ich schrei's aus tiefster Seele, wir lieben es, wir morden uns.

Was ist mit dem Tier passiert, haben wir verdrängt es zu versteh'n?
Ich wünsch dem Menschen Tier zu sein, sein Gesicht wär grau und kalt wie stein.
Was ist mit der Welt passiert, haben wir nicht Seelen ausgelöscht?
Ich sehe nur Gewalt und Neid. Gäb's Gott, wir wären lange schon tot.

Ich will kein Fleisch.
Ich will kein Blut.
Ich will nicht Euch.
Ich will den Tod.

Ich bin der Abschaum dieser Welt,
meine schwarze Seele wund gequält.
Ich bin gefärlich für die Welt,
mein schwarzes Gift vom Himmel fällt.

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir