Zehn kleine Flaschen Bier, die kaufte ich mir ein, doch als ich aus dem Laden kam, da war'n es nur noch neun.

Neun kleine Flaschen Bier und ich hab mir gedacht: auf einem Bein, da steht man schlecht. Schwups, da warn's noch acht.

Acht kleine Flaschen Bier, wo sind die bloß geblieben? Ich hab grad nochmal nachgezählt, es sind wohl nur noch sieben.

Sieben kleine Flaschen Bier, die schaff' ich nicht auf ex, doch nacheinander kein Problem, da hatte ich noch sechs.

Ihr kommt hier nur als Leergut raus, und ich werd' immer breiter, und von dem ganzen Flaschenpfand kauf ich Bier und dann gehts weiter.

Sechs kleine Flaschen Bier, die drehten sich im Kreis. Ich hab die Nächste aufgemacht. Egal, hau weg den Scheiß.

Fünf kleine Flaschen Bier und ich krieg nicht genug, hab schnell noch eine leer gemacht mit einem einzgen zuch.

Vier kleine Flaschen Bier, dazu ne dicke Stulle. Jetzt hab ich endlich wieder Durst auf eine weitre Pulle.

Ihr kommt hier nur als Leergut raus, und ich werd' immer breiter, und von dem ganzen Flaschenpfand kauf ich Bier und dann gehts weiter.

Drei kleine Flaschen Bier und ich schon gut dabei. Ich und du, Müllers Kuh, da waren's nur noch zwei.

Zwei kleine Flaschen Bier, so geil wie schlanke Beine. Als Mann greift man da gern mal zu und übrig bleibt noch eine.

Einer kleinen Flasche Bier konnt' ich nicht widerstehn', und da ich Bier im Kasten kauf', hab ich noch weitre zehn. Also los.

Ihr kommt hier nur als Leergut raus, und ich werd' immer breiter, und von dem ganzen Flaschenpfand kauf ich Bier und dann gehts weiter.

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir

Posts relacionados

Ver mais posts