Die zeiten werden härter. sie sind so hart, wie sie nie waren. was hans eichel sagt, dass ist gesetzt, und der sagt, wir müssen sparen. und ich spar am wiener schnitzel, die zitrone muss ich nicht haben. statt hummerschwänzchen knacker, dass sieht schön aus und füllt den magen. denk stets daran, chabadu chabada: so lang s schweine gibt, so lang's paniermehl gibt muss keiner von uns nagen.

Schweine in paniermehl

Wer hat gesagt, dass champus gut ist ? wer außer mir traut sich zu fragen ? diese brühe ist pervers, mit dem gesöff kannst du mich jagen. da lob ich mir sangria, am besten gleich nen eimer. ich sach:" hauptsache besoffen. so viel wie ich verträgt sonst keiner. denk stets daran, chabadu chabada: so lang es schweine gibt, so lang's paniermehl gibt, muss keiner von uns nagen.

Schweine in paniermehl.

Ich schnall' den krokogürtelm enger. anstatt asti gröhl ich: "klaren". ich hebe oberhemden auf, die kann man ruhig zweimal tragen. ich, als dein bruder, freund und kanzler, sag dir wir klnnen uns nicht beklagen, so lang es hopfen gibt und hefe und für danach nenkühlen klaren. denk stets daran, chabadu chabada: so lang es schweine gibt, so lang's paniermehl gibt, muss keiner von uns nagen.

Schweine in paniermehl. schweine in paniermehl. denk stets daran, chabadu chabada, denk stets daran, chabadu chabada,denk stets daran, chabadu chabad

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir

Posts relacionados

Ver mais posts