Derda ist ein kleiner Mann
der Akkordeon spielen kann
abends beim Kohlenhändler
in der Rue de Charendon

Ohne Hut kennt man ihn nicht
nur mit Kippe im Gesicht
wenn sich in seinen Brillengläsern
die Glut stille wiederspiegelt

Musik macht mich sonst müde
irgendwie kribbelig, habe nicht viel davon
mir ist heut' grad nicht nach Späßchen
nur bei Derda, bei Klein-Derda schon

Wenn er seine Nummer abzieht
entlockt er dem Akkoerdeon
Töne wie Schauer, die packen dich, du fliegst davon
jeder macht so seinen Spruch, ach ja
alle Java´s ähneln sich
doch die das sagen kennen keinen einen Derda
und seine Java nich

Findet Derda jemand nett
hat der bei ihm ´n Stein im Brett
fängt sich kein' Ärger ein, doch Derda
kann auch eklig sein

Manchmal hört der Spaß halt auf
falscher Spruch - verlaß dich drauf
Derda wird dann zur Heulboje
kämpft für alles und den Rest der Welt

Gegen die Spießbürger alle
die nur rumreden, die trifft er mit Spott und Hohn
er wirbelt Staub auf und später
weiß er dann nichts mehr davon - nichts davon

Wenn man sich den Derda ansieht
wie er seine Show so abzieht
teilt er die Schläge aus, oh-la-la, geht aus sich raus
jeder macht so seinen Spruch, ach ja
alle Java´s ähneln sich
doch die das sagen kennen keinen einen Derda
und seine Java nich

Kennt man Derda, dann wird klar
das er nie ein Loser war
einst mit goldnen Löffeln geboren
in eine bess're Welt
Ganz egal was er anstellt
man gibt ihm dafür noch Geld
E r ist keine Karte aus irgendeinem neuen Kartenspiel

Wie ein Gigolo tut er
ohne daß er irgendein Coup gelandet hat
Bankkonto, Laube am Wasser
der schafft es immer, kommt durch und wird satt

Wenn man sich den Derda ansieht
wie er seine Show so abzieht
ohne zu bluffen fängt er sie mit einem Lied
alle sagen, ach ja, das Leben ist ja nicht so doll
doch die das sagen, kennen keinen einen Derda
und seine Java nicht!

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir