Man fragt sich so oft: Warum stirbt ein Fluss,
werden Menschen aus Häusern vertrieben?
Wonach sucht ein Mensch, der eins nur noch kennt,
mit Karriere sich selbst zu belügen?
Warum stell man die als Tagträumer hin,
die nichts wollen als einfach Frieden?

Wo ist die Antwort auf diese Zeit,
auf diese Welt, die wir uns bau'n?
Wo ist die Antwort, wo ist das Glück,
wo ist der Spass, wo das Vertrau'n?
Und wo sind die,
die überhaupt noch danach fragen?

Was hilft es dem Kind, dass es auch schon viel weiss
und es muss in der Seele erfrieren?
Warum zählt nur noch, was zielbar erscheint,
warum muss sich alles rentieren?

Wo ist die Antwort auf diese Zeit,
auf diese Welt, die wir uns bau'n?
Wo ist die Antwort, wo ist das Glück,
wo ist der Spass, wo das Vertrau'n?
Und wo sind die,
die überhaupt noch danach fragen?

Vielleicht liegt die Antwort in unserer Hand,
denn mit einer Hand kann geben.

Wo ist die Antwort auf diese Zeit,
auf diese Welt, die wir uns bau'n?
Wo ist die Antwort, wo ist das Glück,
wo ist der Spass, wo das Vertrau'n?
Wo ist die Antwort? Wo ist die Antwort?

Enviar Tradução Adicionar à playlist Tamanho Cifra Imprimir Corrigir